21.08.2012

Anwenderbericht: Virtuelles Faxen ohne Ende: IXI-UMS im Einsatz bei Emil Färber

Zunächst wollte die Emil Färber GmbH & Co. KG durch den Einsatz einer Faxserverlösung lediglich die Faxkommunikation mit den 30 Niederlassungen verbessern.

Inzwischen versendet das Unternehmen jedoch wöchentlich zwischen 2000 und 3000 Informations- und Werbefaxe.

Entgegen der weit verbreiteten Ansicht, Faxen wäre allmählich veraltetet, steigt der Faxversand bei der Firma Färber noch an. Auf der Suche nach einer für ihre virtuelle Umgebung geeigneten Faxserverlösung entschied sich das Unternehmen bereits im Jahr 1999 für die serVonic IXI-UMS Unified Messaging Lösung, die bis heute problemlos und zuverlässig läuft.

Der  Fleischgroßhändler mit insgesamt 30 Geschäftsstellen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen, Bayern, Sachsen und Brandenburg versteht sich als regionaler Partner und Mittler zwischen dem landwirtschaftlichen Erzeuger und den Fleischerfachgeschäften aus der Region.

Die Emil Färber GmbH & Co. KG konnte nicht nur ihr Ziel „schnellerer Informationsfluss“, sondern auch die Voraussetzung „Integration in die virtuelle Umgebung“ verwirklichen. Dank der offenen CAPI der serVonic IXI-UMS Lösung und der Remote CAPI der Teldat bintec Router läuft bei der Firma Färber der Faxserver komplett virtualisiert. „Bis heute sind wir mit dem Faxserver IXI-UMS hochzufrieden“, resümiert Detlef Leonhardt. „Statt Informationen aufwändig und umständlich per Post oder Faxgerät zu verschicken, können wir jetzt innerhalb kurzer Zeit wesentlich mehr Kollegen, Kunden, Interessenten und Lieferanten erreichen."

Nähere Informationen finden Sie in unserem Anwenderbericht: "Virtuelles Faxen ohne Ende"...

<- Zurück zu: News

Impressum | AGB | © 2018 estos GmbH